Sozialpädagoge Jens Grunert

Hallo liebe Schüler, Schülerinnen und Eltern,

 

 

mein Name ist Jens Grunert und ich bin Schulsozialarbeiter an der Oberschule Varrel. Damit Ihr/ Sie mich schon mal etwas kennenlernt, möchte ich ein paar Informationen über mich und meine Arbeit auf der folgenden Seite darstellen.

 

Name: Jens Grunert

Alter: 33 Jahre

Wohnort: Sulingen

Hobby: Fußball

 

 

Seit dem Jahr 2011 arbeite ich an der Oberschule Varrel. Zunächst aufgrund meiner Erzieherausbildung als Sozialpädagogischer Mitarbeiter, ab 2012 und meines erfolgreichen Abschlusses an der Fachhochschule Osnabrück zum Sozialarbeiter B.A. als Schulsozialarbeiter. Meine Aufgabenfelder sind breit gefächert, so dass ich diese kurz vorstellen möchte.

 

 

 

 

 

Einzelfall- und Familienhilfe:

Im Bereich der Einzelfall- und Familienhilfe berate, unterstütze und begleite ich Schüler und Schülerinnen bei persönlichen, familiären und/oder schulischen Problemen. Meine Sprechzeiten in Varrel sind Montag von 9-11 Uhr und Mittwoch von 9-11 Uhr. Aber auch außerhalb dieser Zeiten kann gerne ein Gesprächstermin mit mir vereinbart werden. 

 

 

 

Sozialpädagogische Gruppenberatung/ Gruppenarbeit:

Täglich führe ich in verschiedenen Klassen und Jahrgangsstufen ein Sozialtraining, Klassentraining (Klassenrat) oder andere gruppenpädagogische Angebote durch. In diesen „Trainingsstunden“ geht es darum, Schüler und Schülerinnen in ihrem Verhalten zu sensibilisieren, Fehlverhalten eigenständig zu erkennen, reflektieren und gemeinsam nach Lösungsmöglichkeiten zu suchen.  

 

 

 

Berufsvorbereitung und -orientierung:

Ein weiteres Aufgabenfeld von mir ist Berufsorientierung. Hierbei geht es darum, den Schülern und Schülerinnen eine optimale Vorbereitung auf den späteren Einstieg in einen Beruf zu ermöglichen. Hierzu zählen die Vorbereitung, Betreuung und Evaluation von Praktika. Mein Aufgabenbereich unterscheidet sich hierbei in zwei Bereiche. Zum einen das Aufgabenfeld der Praxistage, zum anderen das Aufgabenfeld der Blockpraktika.

 

Die Praxistage werden ausschließlich von der Oberschule Varrel angeboten. Diese (8. Klasse Hauptschule) werden jeweils dienstags sechs Wochen lang durchgeführt, bevor anschließend in einen anderen Betrieb oder eine andere Einrichtung gewechselt wird.

 

 

 

Bildungs- und Teilhabepaket:

Ich berate und kümmere mich um Schüler/Eltern mit Anträgen oder Anliegen des Bildungs- und Teilhabepaketes. Mit dem Bildungspaket bekommen 2,5 Millionen Kinder und Jugendliche neue Zukunftschancen. Schülerinnen und Schüler haben einen Rechtsanspruch auf diese Leistungen, wenn sie oder ihre Eltern:

 

  • leistungsberechtigt nach dem SGB II (insbesondere Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld) sind oder
  • Sozialhilfe nach dem SGB XII oder nach § 2 AsylbLG oder
  • Wohngeld oder den Kinderzuschlag nach dem BKGG erhalten.

 

Auch wer Leistungen nach § 3 AsylbLG bekommt, kann einen Anspruch auf das Bildungspaket haben.

 

Im Bildungspaket für Schülerinnen und Schüler enthalten:

  • Mittagessen in Schule und Hort
  • Tagesausflüge und Klassenfahrten
  • Schulbedarf
  • Lernförderung
  • Kultur, Sport und Freizeit
  • Schülerbeförderung

           

 

Sozialpädagogische Zusammenarbeit mit anderen Institutionen:

Ein weiterer Bereich ist die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen/ Ämtern/ Betrieben und Einrichtungen. Hierzu zählen zum Beispiel Ärzte, Polizei, Jugendeinrichtungen, Landkreis Diepholz etc.. Im Rahmen des Fußballganztagsangebotes findet ein Austausch mit anderen Vereinen statt, um interessierten Schülern und Schülerinnen den Einstieg in zum Beispiel einen Fußballverein zu erleichtern und zu ermöglichen. Weitere Zusammenarbeiten und Kooperationen sind in Planung. Mit Herrn Fritzensmeier von der Polizei Diepholz beispielsweise stehe ich in Kontakt und werde in Zukunft zum Konfliktberater „ausgebildet“. Dieses bietet mir den Vorteil, auf seinen Vorträgen an der Oberschule Varrel aktiv mitwirken zu können. Neuerdings wird auch eine Antiaggressions-AG von mir betreut.

 

 

 

Sonstige Aktivitäten:

In den Sommerferien nehme ich regelmäßig an dem von der Samtgemeinde Kirchdorf angebotenen „Ferienkiste“ teil und biete Kindern und Jugendlichen rund um das Thema Fußball (Fußball, Spiel und Spaß mit Jens) Angebote an.

 

 

 

Zusammengefasst ergeben sich aus den von mir beschriebenen Tätigkeitsgebieten folgende Aufgaben:

 

o   Vermittlung und Begleitung an andere Hilfeeinrichtungen

o   Stabilisierung

o   Vermittlung von Selbsthilfekompetenz

o   Psychische Entlastung

o   Anregen und Begleitung von Elterngesprächen

o   Anregen und Begleitung von Gesprächen mit Lehrkräften

o   Berufsvorbereitung- und Orientierung

o   Teilnahme am Ganztagsangebot

o   Beratung und Bearbeitung des Bildungs- und Teilhabepaketes

 

Ich hoffe ich konnte einen kleinen Einblick über mich und meine Arbeitsschwerpunkte geben und freue mich auf Euer/Ihr Kommen.

 

Schöne Grüße

Jens Grunert

 

Die Aufgabenfelder des Sozialpädagogen
Die Aufgabenfelder des Sozialpädagogen