WICHTIG: Änderung der Abfahrtszeiten der Buslinie 127, 132 und 137

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten, 

 

wie wir heute erfahren mussten, ändern sich auch die Abfahrtszeiten der Buslinie 127, 132 und 137. Bitte informieren Sie sich in den angehängten Fahrplänen über die Änderungen. 

 

"Ab dem 15.01.2020 bis voraussichtlich zum 06.03.2020 soll die Baumaßnahme in Varrel durchgeführt werden. Es ist mit Einschränkungen zu rechnen. Bitte beachten Sie die anliegenden Baustellenfahrpläne des Beförderungsunternehmens Verkehrsbetriebe Diepholz - Süd. Die Informationen sind zu gegebener Zeit auch auf der Internetseite des Beförderungsunternehmens www.vds-buslinien.de einzusehen. 

 

Sollten Ersatzhaltestellen nicht innerhalb der Entfernungsgrenzen der Schülerbeförderungssatzung erreichbar sein, können nachträglich auf Antrag die Kosten für die Anerkennung des privaten PKW zu den Ersatzhaltestellen anerkannt werden. Dies gilt auch für die Bildung von Fahrgemeinschaften zu Ersatzhaltestellen. 

 

Bei Fragen zu den Kostenerstattungen wenden Sie sich bitte an den Landkreis Diepholz, Mail: schuelerbefoerderung@diepholz.de , Tel: 05441/976-3999."

(Quelle: E-Mail des Landkreises Diepholz)

 
Download
Baustellenfahrplan Linie 127 (15.01.20-0
Adobe Acrobat Dokument 368.2 KB
Download
Baustellenfahrplan Linie 132 (15.01.20-0
Adobe Acrobat Dokument 357.1 KB
Download
Baustellenfahrplan Linie 137 vom 15.01.2
Adobe Acrobat Dokument 165.2 KB

Merci beaucoup, Cécile!!

Am vorletzten Schultag vor den Weihnachtsferien durften wir zum dritten Mal das FRANCE MOBIL begrüßen: Cécile Larralde aus der Champagne war zu Gast, traf auf motivierte SchülerInnen und bereicherte unseren Französischunterricht in Jahrgangsstufen 6-10 mit Kreativität und Witz.

Ob beim detaillierten Vorstellungsspiel mit den Sprachanfängern, dem kreativen Zuordnen von Textteilen französischer Raps, Vokabelspielen oder Übungen zum Französischen in der Welt mit den Jahrgang 10, immer waren Spaß , Teamspiel und Tempo angesagt. Zusätzlich zum neuen Vokabular, das ganz nebenbei genutzt wurde, erhielten die SchülerInnen Informationen über Weihnachten in Frankreich aus erster Hand. 

Cécile verstand es, auch zurückhaltenden SchülerInnen durch ihre schülernahe und dynamische Art die Scheu vorm Sprachen zu nehmen, so dass es gar nicht auffiel, dass in manchen Animationen sowohl absolute Sprachanfänger als auch fortgeschrittene Lernende saßen. Selbst die Sprachanfänger vergaßen, dass kein deutsches Wort fiel, sie dem Unterricht aber trotzdem problemlos folgen konnten.

Cécile lebt zurzeit in Bremen und ist als Mitarbeiterin des Institut français mit elf weiteren LektorInnen beauftragt, durch Deutschland zu reisen und interessierten Schulen ein modernes Frankreichbild sowie die französische Kultur und Sprache näher zu bringen. Das Projekt ist das Pendant zum DEUTSCH MOBIL, das es seit 2001 in Frankreich gibt.

 

Das FRANCE MOBIL wurde 2002 gegründet und seitdem haben mehr als 1,3 Millionen Schüler bundesweit daran teilgenommen. Es wird vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) in enger Zusammenarbeit mit der französischen Botschaft und dem Institut français aus Deutschland angeboten und  von der Robert Bosch Stiftung, Fleetpool GmbH, dem Deutsch-Französischen Institut (dFI) Erlangen sowie dem Ernst Klett Verlag unterstützt.


Oberschule Varrel engagiert sich für den Tierschutz

Die Oberschule Varrel und der Tierschutzverein Sulingen und Umgebung e.V. schlossen im letzten Jahr einen Kooperationsvertrag. Seitdem haben bereits mehrere Schüler im Lindener Tierheim mit viel Freude ein Praktikum absolviert. In jedem Herbst informieren Marita Görges, die Vorsitzende des Tierschutzvereins, und eine ehrenamtliche Mitarbeiterin (in diesem Jahr: Elke Ahlers) die Schüler/innen über die Arbeit im Tierheim und aktuelle Entwicklungen. Die dritte Säule der Zusammenarbeit besteht aus einem jährlichen Benefiz-Projekt zu Gunsten des Tierschutzvereins. Teil 1 des diesjährigen Projekts war die Herstellung von Hundekeksen in zwei Geschmacksrichtungen (Käse und Schinken) für den Stand des Tierschutzvereins auf dem Kirchdorfer Markt. Diese Arbeit übernahm Gesche Röpe mit ihrer Arbeitsgemeinschaft Hauswirtschaft im Rahmen des Ganztagsangebots. Der Verkaufserlös auf dem Markt erbrachte einen Betrag von 60 Euro. Gemeinsam mit den Lehrerinnen Gesche Röpe, Ulrike Bartels-Kinne und Elke Bier wurden von einer Gruppe von Freiwilligen an drei weiteren Nachmittagen noch mehr leckere Hundekekse gebacken. Einen Teil dieser Kekse stellten die „Bäcker/innen“ wieder dem Tierschutzverein zum Verkauf zur Verfügung. Marita Görges und Rita Weichert boten diese Hundekekse am 05. Dezember an dem alljährlichen Stand des Tierschutzvereins im Sulinger E-Center an. Auch sie erwirtschafteten die beachtliche Summe von 60 Euro.

Ein großes Angebot an Hundekeksen gab es einen Tag später auf dem Nikolausmarkt in Varrel. Hier betrieben Schüler/innen der Klassen 5 bis 10 gemeinsam mit Elke Bier und Marc Fleddermann, dem Hausmeister der Schule, eine eigene Marktbude. Im Angebot waren nicht nur die schmackhaften Hundekekse, sondern auch knusprige Waffeln. Das sprach sich bei den Marktbesuchern anscheinend schnell herum und der Stand hatte viele Kunden. Eine besondere Attraktion war darüber hinaus die große Tombola. Die Preise waren von Helga Knost (Tierschutzverein) sorgfältig zusammengestellt worden, sodass viele attraktive Gewinne auf die Marktbesucher warteten. In diesem Jahr waren erstmals eine nicht geringe Anzahl weihnachtlich verpackter Überraschungspakete dabei. Einige Gewinner mochten nicht warten und packten ihre Pakete gleich am Marktstand aus. Alle waren freudig überrascht. Die Lose waren am Stand erhältlich, wurden aber hauptsächlich von Schülern verkauft, die auf dem Marktgelände umhergingen und Besucher direkt ansprachen und so auf ihre Aktion aufmerksam machten.

Alles in allem wurde die tolle Summe von 681 Euro erwirtschaftet. Diesen Betrag überbrachten zwei Schüler stellvertretend für alle beteiligten Schüler und Schülerinnen gemeinsam mit Marc Fleddermann und Elke Bier am Donnerstagnachmittag der Leiterin des Tierheims Marita Görges, die sich herzlich für den Einsatz der Schule bedankte. Sowohl die Kinder als auch die Erwachsenen hatten ganz viel Freude an der Vorbereitung und Durchführung dieser Hilfsaktion und werden sie ganz sicher im kommenden Jahr wiederholen.


Weihnachtssingen im Pflegezentrum Kirchdorfer Heide

Der neu gegründete Chor der Oberschule Varrel hatte am 17.12.19 seinen ersten offiziellen Auftritt im Pflegezentrum Kirchdorfer Heide. Die sechs Chormitglieder Isabell, Maylin, Ailina, Jeanny, Marie und Maira sangen gemeinsam mit den Bewohnern des Pflegeheims alte und neue Weihnachtslieder. Jedes Chormitglied trug auch ein Gedicht vor. Die Schülerinnen waren überrascht, dass die Bewohner das Gedicht über Knecht Ruprecht mitsprechen konnten. Insgesamt war es ein sehr schöner Nachmittag mit den Bewohnern, den wir gerne im nächsten Jahr wiederholen möchten.


Unterstützung der Pflanzaktion des NABU


Alte Nachrichten finden sie in unserem Nachrichtenarchiv.